Schilddrüsenüberfunktion bei Katzen

Heute möchten wir Sie über eine Krankheit informieren, die häufig bei Katzen ab einem Alter von 8 Jahren vorkommt:

die Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose).

Die Schilddrüse ist ein Organ, welches sich an der Luftröhre im Hals der Katze befindet. Sie ist für die Produktion von Hormonen zuständig. Bei einer Überfunktion werden zu große Mengen des Hormons Thyroxin produziert, welches wichtig für den Energiestoffwechsel Ihrer Katze ist. Je mehr von diesem Hormon produziert wird, desto schneller laufen Stoffwechselprozesse ab. Deshalb sind typische Symptome:

  •  gesteigerter Appetit

  •  vermehrter Durst

  •  Gewichtsverlust

  •  erhöhte Aktivität/Nervosität

  •  Atemprobleme

  •  sehr schneller Herzschlag

  •  Schwäche

 

Wenn Ihnen eines oder mehrere dieser Symptome bei Ihrem Tier auffallen, dann ist es wichtig, eine Blutuntersuchung durchführen zu lassen. Die Krankheit ist zwar nicht heilbar, kann aber gut mit Medikamenten behandelt werden. Diese normalisieren den erhöhten Blutwert des Schilddrüsenhormons. Dafür sind regelmäßige Blutkontrollen bei Ihrem Tierarzt wichtig, bis die optimale Dosis für das individuelle Tier eingestellt werden konnte.

In diesem Prozess stehen wir Ihnen als Tierarztpraxis selbstverständlich mit Rat und Tat zur Seite. Wenn der Zustand des Vierbeiners stabilisiert ist, reichen meist auch Kontrollen im Abstand von ca. 3 Monaten.