Katzenschnupfen (RC)

Der Name „Katzenschnupfen“ klingt harmloser, als er tatsächlich ist und wird daher gerne unterschätzt. Zu spät erkannt oder behandelt kann dieser zum Tod führen.

Beim Katzenschnupfen handelt es sich um eine Erkrankung, die durch 2 Viren verursacht wird: ein Herpesvirus und unterschiedliche Caliciviren sowie weiteren Bakterien.

Nach einer überstandenen Erkrankung bleibt das Virus im Körper und kann somit besonders in Stresssituationen zu einem Rückfall führen.

Symptome:

  • Niesen

  • Klarer Nasen- und Augenausfluss, der schleimig und eitrig wird

  • Verklebte Nasenlöcher

  • Fieber

  • Abgeschlagenheit

  • Appetitlosigkeit

  • Geschwüre in der Maulhöhle

  • Atemnot

Übertragung:

  • Direkter Kontakt

  • Kontaminierte Gegenstände (z.B. Katzenklo, Fressnapf..)

Aufgrund der Auswirkungen empfehlen wir, auch Katzen, die sich nur in der Wohnung aufhalten, regelmäßig impfen zu lassen.